m59
item6
m1

Tauschen, mit "Lebenszeit" bezahlen, anstatt kaufen.

In unseren Dörfern - hier in Mecklenburg Vorpommern, leben wir räumlich doch ein wenig "abseits". Für das Einkaufen braucht man ein Auto, das braucht man auch für die Arztbesuche ... und für das Rasenmähen braucht man Kraft, die man im Alter nicht unbedingt hat.

Dafür kann man selbst evtl. schöne Socken stricken, oder leckere Marmelade kochen. Man könnte z. B. eine Fahrt zum Arzt, gegen das Rasenmähen "tauschen", oder ein Paar Gläser Marmelade...
strawberry304544 + strawberry4 + strawberry2 + strawberry3 = socks306802


P1010010Oder jemand könnte z. B.

Es gäbe unzählige Möglichkeiten...

Abgebildet sind nur Beispiele, damit man sieht, wie das im Großen und Ganzen funktionieren könnte, es handelt sich nicht um den direkten Tausch, sondern man "tauscht" in der Tauschwährung = Taler. Der Taler rrepräsentiert die "Lebenszeit", die man zur Herstellung des Artikels benötigt.

• • •

So wurde in der Ueckermark diese Idee einiger Bewohner umgesetzt und es entstand dort eine Tauschbörse/Tauschring. Ein Ring, der heute ca. 140 Personen zählt:

https://www.uckertausch.de/

Als Zahlungsmittel wurde der Ueckertaler erfunden, deren Wert richtet sich nach der "Lebens"Zeit, die man für die jeweilige Tätigkeit benötigt.

Die kleinste Einheit ist: 1 Taler.
Beispiel: Ein Glas Marmelade (Pflanze sätzen, gießen, sammeln, kochen, Glas bereit stellen), wird mit einer halben Stunde der eigenen Lebenszeit angegeben und berechnet und kostet demnach 6 Taler...
https://www.uckertausch.de/preiskalkulation.html

Ich finde diese Idee großartig und denke es würde die dörfliche Gemeinschaft stärken, richtig betrieben, könnte es viel Spaß machen. Natürlich muss sowas organisiert werden. Dafür ist die Homepage des Tauschrings da. Man kann dort die Sachen, die man abgeben kann, oder erwerben=gegen Taler tauschen möchte, reinstellen.
Da es hier - in dieser Umgebung keinen solchen Tauschring gibt, könnte man sich den Ueckerern anschließen und vorher einen Markttag von ihnen mal besuchen:
https://www.uckertausch.de/markttag.html
Die Fausregel ist: jeden letzten Sonntag im Monat, wo genau, das stattfindet, wird den Mitgliedern per mail bekannt gegeben, oder auf der Homepage stehen, oder man schreibt die Betreiber an und bekommt die Antwort per e-mail.

Es ist eine rustikale, ursprüngliche, inspirierende Aktivität. Und wer weiss, vielleicht gefällt es uns so, dass man hier sowas eines Tages auch umsetzen wird... Als regional Gruppe vielleicht..? Man kann sich von den Ueckermarkern beraten lassen. Es würde auch jemand von ihnen kommen und uns aufklären - einen Vortrag halten.

Und um Fahrgeld zu sparen, könnten sich Fahrgemeinschaften bilden.

Wie man weiß, sollte man nie, "NIE" sagen.

Über diese Tauschbörse/diesen Tauschring berichtete auch mal die FAZ.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/aussteiger-wir-tauschen-uckertaler-1625763.html

 

• • •

Oder jemand könnte z. B.

Quadenschönfeld

Radwege &...

DSL / Internet

Geschichte

Wo liegt...

Wichtig

Impressionen

Hobby

Gemeinde

Feuerwehr

Tauschring

Interessante Links

Datenschutz

Impressum

Zum Anfang

...ein Märchenschloß, eine alte Kirche und viel Grün...

uadenschönfeld.de
Q